Fahrradwerkstatt 2017-10-26T15:43:00+00:00

Fahrradwerkstatt

Die fachliche Qualifizierung der jungen Arbeitslosen umfasst nicht nur die Wartung und Reparatur von Fahrrädern sondern auch die theoretische Unterweisung im wöchentlich stattfindenden Unterricht.

Schwerpunkte der fachlichen Unterweisung sind:

  • Kennenlernen und Handhabung der Werkzeuge
  • Werkzeugkunde und -pflege
  • Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge, zu Unfallverhütung und Umweltschutz

Typische Arbeitsgänge wie Bereifung wechseln oder Lager einstellen werden erlernt. Anspruchsvollere Tätigkeiten sind das Zentrieren von Laufrädern oder die Wartung einer Getriebenabe.

Im Metallbereich werden Grundfertigkeiten wie trennen, feilen, bohren, oder fügen vermittelt. Die saisonbedingten Schwankungen im Arbeitsvolumen werden im Winter durch den Aufbau von Fahrrädern aus Gebrauchtteilen ausgeglichen. In diesen Zeiten werden auch Wartungsarbeiten für andere soziale Einrichtungen mit eigenem Fahrradfuhrpark durchgeführt.

Die ASG Fahrradwerkstatt arbeitet eng mit der Leibniz Universität und der Hochschule für Musik und Theater zusammen. Studenten erhalten die Arbeitsleistung kostenfrei. Außerdem besteht eine Kooperation mit der Fa. Continental.

unsere Leistungen:

  • Reparaturen
  • Neurad-Montagen
  • Laufradbau
  • Gebrauchträder
  • Leihräder
  • Gebrauchtteile
  • Recycling

Fahrradinspektion in der ASG zum Festpreis

Das alles gibt´s bei uns

ab 30,- Euro

Hier unsere interne Prüfliste für Fahrradinspektionen:

Rahmen, Gabel Lenker:

  • Vorbau und Sattelstütze ausbauen, fetten, montieren
  • Vorbau, Sattelstütze, Hörnchen auf festen Sitz prüfen
  • Steuersatz auf Spiel prüfen
  • Sichtkontrolle von Rahmen und Gabel auf Beschädigungen

Laufräder:

  • Felgen auf Risse, Dellen und Verschleiß prüfen
  • Kontrolle auf Höhen- und Seitenschlag, ggf. zentrieren
  • Kontrolle der Speichen auf Spannung und Beschädigungen
  • Kontrolle der Bereifung auf Rundlauf und Beschädigungen
  • Montage der Schnellspanner bzw. Achsmuttern und Scheiben überprüfen
  • Nabenspiel prüfen ggf. Konus einstellen
  • Luftdruck kontrollieren
  • Laufräder mittig in Rahmen und Gabel montieren

Bremsen und Schaltung:

  • Brems- und Schalthebel auf festen Sitz prüfen
  • Kontrolle von Zügen, Hüllen und Kappen auf Vollständigkeit und Beschädigungen
  • Kontrolle der Materialkombination Felge/Bremsbelag
  • Bremsschenkel zentrieren, ggf. gängig machen
  • Bremsbelag auf Verschleiß und gleichmäßige Abnutzung prüfen
  • Bremsbeläge V-förmig einstellen
  • Bremsarm der Rücktrittbremse auf festen Sitz prüfen
  • Schaltungsanschläge prüfen, ggf. einstellen
  • Funktionskontrolle von Bremsen und Schaltung

Antrieb:

  • Tretlager spielfrei ?
  • Verschleiß von Kette und Zahnrädern prüfen
  • Ritzelpaket auf festen Sitz prüfen
  • Kette schmieren

Beleuchtung:

  • Ausstattung gemäß STVZO ? Reflektoren vorhanden?
  • Dynamo auf festen Sitz und Ausrichtung prüfen
  • Funktionsprüfung

Anbauteile:

  • alle Teile auf festen klapperfreien Sitz prüfen (Ständer, Gepäckträger, Schutzbleche,…)
  • alle Schrauben festziehen
  • Klingel vorhanden? Funktionsprüfung

Probefahrt mit Funktionsprüfung, Reparaturabnahme durch die Werkstattleitung.